Wasserfiltration

22.11.2018 15:12

Trinkwasser
In diesen Tagen der Menschheit wird Trinkwasser in gigantischem Maße von Wirtschaft, Wissenschaft und im Privatbereich verschmutzt, als ob es kein Morgen gäbe.

Die Industrieländer mit ihrem unendlichen Bedarf nach Wasser und allen anderen Ressourcen der Erde haben die finanziellen Mittel, ihr verschmutztes Trinkwasser wieder zu reinigen.

In den verschiedenen Aufbereitungsverfahren am Markt wird oftmals das Wasser vollständig von seinen Bestandteilen getrennt. Zurück bleibt mehr oder weniger reines H2O. Aus der Sicht der Chemie ist das Wasser mineralarm, rein, sauber und klar.

Aus der Sicht der Physik kann es ein Wasser mit einem hohen Widerstand, bestimmten Redoxpotential und Leitfähigkeit sein.

Ist das Wasser dann wieder wirklich sauber?             Was ist mit den Informationen im Wasser?

DE – Information

Nach langer Suche hat ein physikalisches Filtersystem uns die Möglichkeit eröffnet, eine DE-Information des Wassers durchzuführen. Der Filter der Firma Doulton ist u.a. aus den Tonmineralien (Lehm) der Erde hergestellt, welche sich für die humanum Technologie hervorragend eignen.

Nach dem Erhärten der Tonmassen „bewegt“ sich darin weiterhin eine hohe Dichte von Ionen im permanenten Austausch mit sich selbst und der Umgebung. Die hochkomplexen Muster der kristallinen Felder bestimmter Tonminerale in der keramischen Masse sehen wie die feinsten Strukturen unserer DNS aus. Diese nutzen wir, um eine „Informations-Entleerung“ zu erreichen. Spezielle „de-informierte“ Zustände zeichnen alle unsere humanum Produkte aus.

                                                  Physik : Doulton Technologie
                                       DE-Information : humanum Technologie   
  
              

Die keramische Masse bildet eine sichere Barriere und maximalen Schutz gegen Partikel und Krankheitserreger, Bakterien und Keime mit einer Porenstruktur von bis zu 0,5 Mikrometer. Sie besteht aus 100 % natürlicher Erden und ist im Innern des Filters mit einem Aktivkohleblockfilter verbunden, der auf Basis von Kokosnussschalen hergestellt wird. Diese Keramik enthält Spurenelemente aus Silber, die das mikrobiologische Wachstum im Keramikelement hemmen.

Damit werden Umweltgifte wie Chlor, Pestizide, Schwermetalle, Medikamentenrückstände oder auch Bakterien, Asbest, Schwermetalle, Nitrat, Kalk und Organische Verbindungen zurückgehalten. Wertvolle und wichtige Strukturen an Mineralien bleiben erhalten. Durch einen Spezialfilterzusatz können bei Bedarf ebenso Nitrat und Kalk entnommen werden.

5 Filterstufen in einem Filter möglich – humanum® Technologie

Stufe 1:

Der Keramikmikrofilter bildet eine sichere Barriere für Partikel wie Rost oder Sand, Bakterien und Zysten

Stufe 2:

In die Keramik eingebranntes antibakterielles Silber verhindert, dass sich Bakterien in der Keramik vermehren können. Das Silber selbst ist fest in die Keramik eingebunden und kann nicht in das Wasser übergehen

Stufe 3:

Der Aktivkohlefilter im Kern der Keramik entfernt unter anderem Chlor, organische Verunreinigungen, Pestizide, Medikamentenrückstände, hormonelle Stoffe und verbessert den Geschmack.

Stufe 4:

DE- Information

Stufe 5:

Spezielle Filtermedien im Bedarfsfall für besondere Belastungen auf Anfrage.

 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.